Natur & Heim GmbHAbdichtung und Ökologie am Bau

Balnea, vina, Venus corrumperunt corpora nostra, sed vitam faciunt: balnea, vina, Venus.
Die Bäder, die Weine, die Liebe, sie ruinieren unsere Körper, aber sie machen das Leben aus: die Bäder, die Weine, die Liebe.
mehr
entdecken...
Dies alles und noch mehr können Sie jetzt in Ihrem eigenen Garten haben.
So ist es möglich, auch in kleineren Gärten einen ansprechendes Bio-Schwimmbad bzw. Naturpool oder Schwimmteich zu gestalten.
seit
24 Jahren
Das Filtersystem baut schon nach wenigen Wochen eine leistungsfähige Filterbiologie auf.

Das Ergebnis:
Auf Dauer kristallklares Wasser und Pflanzenwuchs dort,
wo er sein soll.
Klares
Wasser
ohne Chemie
Wir fügen den Teich nicht nur harmonisch in Ihrem Garten ein, sondern verfügen auch über die Technik und das Know How,
Ihren Teich so zu bauen, dass Sie lange Jahre ohne großen Pflegeaufwand die pure Freude haben.
Wann haben Sie zuletzt einen Frosch geküsst?
Lassen Sie sich von Ihrem eigenen Märchenparadies-Garten mit Naturpool verzaubern.
Ihre
Lieblingsfarbe
in der Nacht
In einem Gartenteich von uns
können Sie nicht nur
Fröschen eine Heimat geben,
sondern obendrein ein Refugium
für die Natur schaffen.
seit
24 Jahren
Langzeitversuche haben gezeigt,
dass das Filtersystem über viele
Jahre praktisch wartungsfrei
für das biologische Gleichgewicht sorgt.
Baden bei Nacht,
Kerzenlicht und farbiger Poolbeleuchtung.

Die warmen Sommernächte können kommen!
Wissen Sie noch,
dieser idyllische See am Waldesrand?

Den Wein direkt aus der Flasche...?

Und danach rein ins Vergnügen.
Tauchen, schwimmen, lustig sein.

Sanierung von Schwimmteichen/Naturpools

Sie haben schon einen Schwimmteich bzw. Naturpool?
Mit dem jetzigen Zustand sind Sie nicht zufrieden?
Da es eine Reihe von Ursachen haben kann, wurden die nachfolgenden 10 Gebote erstellt.

(DI Mag. Wolfgang Wesner)

  • 1. Kein Wasserverlust
  • 2. Kein Randeintrag
  • 3. Strikte Trennung von aeroben und anaeroben Zonen
  • 4. Das pH Optimum ist 8,4 (Kalkpufferung)
  • 5. Der Nitritabbau muss gewährleistet sein (pH, Hemmstoffe)
  • 6. Phosphor ist das limitierende Element
  • 7. Keine P-haltigen Baumaterialien (Kies, Füllwasser...)
  • 8. Den Einträgen (P und C) müssen ausreichend Austragswege entgegengesetzt werden.
  • 9. Ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis (C:N:P) soll gewährleistet sein.
  • 10. Optimierung der Anströmung nach
  • (Konzentration P [g/m³]) x (Anströmung [m³/h]) ≅ (Biomasse [g/h])

Vielleicht können Sie schon jetzt mögliche Ursachen erkennen.
Sollte eine Sanierung notwendig sein, erarbeiten wir auch für Sie Lösungsansätze.